Willkommen!

HP-Willkommen-170618

Liebe Leserinnen und liebe Leser!

Anja Schreiber - Journalistin und Bloggerin Herzlich willkommen auf der Website der Journalistin und Bloggerin Anja Schreiber! Ich habe mich auf die Themengebiete Bildung, Studium und Beruf spezialisiert. Im Laufe von zwanzig Jahren erwarb ich umfangreiches Expertenwissen und umfassende Berufserfahrung. So habe ich die Fähigkeit entwickelt, komplexe Inhalte verständlich darzustellen sowie meinen Leserinnen und Lesern konkrete Perspektiven für ihre berufliche Situation zu eröffnen. Heute schreibe ich zum Beispiel für die Berliner Zeitung, die Stuttgarter Zeitung und die Süddeutsche Zeitung, aber auch für Onlinemedien, Hochschulmagazine und das Neue Handbuch Hochschullehre. Auf dieser Website  finden Sie alles über mein Leistungsspektrum, meine Themengebiete, Referenzen, Vita, Bücher und mein Leitbild. Ich lade Sie ein, auch meinen Blog „Perspektive #Bildung@Beruf“ zu besuchen!

Mein neuestes E-Book „Die Sehnsuchtsstrategie“

„Die Sehnsuchtsstrategie“ hilft Ihnen bei der Suche nach der beruflichen Erfüllung und Zufriedenheit. Der Ratgeber zeigt Ihnen Wege, wie Sie Schritt für Schritt Ihren Berufstraum verwirklichen können. Er beschreibt, wie sich aus einem unbestimmten Gefühl ein konkretes Ziel entwickeln lässt. Außerdem unterstützt er bei der Planung und Umsetzung beruflicher Ziele, zum Beispiel mit Hilfe von Dreamdays und neuen Gewohnheiten. Auch das Thema „Hindernisse und ihre Überwindung“ wird behandelt. Lesen Sie weiter

Mein E-Book: „So promovieren Sie richtig! Der Leitfaden zum Doktortitel“

Promovieren oder nicht promovieren?  Das ist für viele Hochschulabsolventen die Frage. Mein E-Book möchte Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen. Es verschafft einen Überblick über das „Lebensabschnittsprojekt Doktorarbeit“. Ob es um die Themensuche und Finanzierung oder um die Suche nach dem geeigneten Betreuer geht … die verschiedenen Aspekte des Thema werden kompakt  behandelt. Lesen Sie weiter

Meine neuesten Blogeinträge:

„Sehnsucht Buch“: Ruprecht Frieling über Erfolg in der Buchbranche

Einen Roman schreiben, Schriftsteller werden, Bücher veröffentlichen: Das ist der Traum vieler Menschen. Genau diesem Thema widmet sich die Serie „Sehnsucht Buch“: Sie lässt Menschen aus der Buchbranche zu Wort kommen, die von ihrer Sehnsucht berichten  und zeigen, welchen Weg sie gegangen sind. Erster Interviewpartner ist der Autor, Verleger und Produzent Ruprecht Frieling aus Berlin. Er gibt auch Tipps für angehende Autoren. Lesen Sie weiter.

Gegen die Panik: Wie Sie Ihre Angst im Beruf überwinden

Vom „mulmigen Gefühl“ bis zur Panikattacke … das sind die Symptome der Angst. Oft treten sie auch im Beruf auf. Denn viele Beschäftigte insbesondere in Führungspositionen befürchten, Fehler zu machen, sich zu blamieren oder den Job zu verlieren. Dabei kann sich gerade diese Emotion negativ auf die Karriere auswirken. Doch es gibt Auswege aus dem Gefühlschaos. Lesen Sie weiter.

Berufseinstieg ins Marketing: Vermarktung in der digitalen Welt

Wer heute beruflich ins Marketing einsteigen will, kommt an der Online-Welt nicht vorbei. Egal, ob es um Suchmaschinenoptimierung, Social Media oder E-Mail-Marketing geht: Das Internet ist Dreh- und Angelpunkt für alle, die Produkte und Dienstleistungen vermarkten wollen. Was dabei besonders zählt, ist Aufgeschlossenheit für Neues. Denn in der digitalen Welt jagt eine Innovation die nächste. Lesen Sie weiter.

Der beruflichen Sehnsucht entgegen: Ziele anpassen und neu beginnen

Um wirklich seinen Sehnsüchten und Zielen näherzukommen, braucht es Geduld und Ausdauer. Je größer das Projekt wie zum Beispiel die berufliche Neuorientierung oder der Jobwechsel, desto höher wird der Kraftaufwand. Disziplin und Durchhaltevermögen sind dafür genauso wichtig wie Motivation. Doch alle diese Tugenden nutzen nichts, wenn Sie nicht in der Lage ist, wie ein Seismograf neue Erfahrungen und Erkenntnisse wahrzunehmen. Nur so lassen sich Ihre Ziele mit dieser neuen Realität in Einklang bringen. Lesen Sie weiter.

Büroalltag: Wie Sie mehr Ordnung auf dem Schreibtisch schaffen

Auf dem Schreibtisch stapelt sich das Papier, überall kleben Post-its und im E-Mail-Eingang warten Tausende von Mails darauf, endlich gelesen zu werden … bei vielen Berufstätigen sieht so der Arbeitsplatz aus. Das Chaos ist aber nicht nur ein optisches Problem: Viele sind ständig auf der Suche nach einem bestimmten Papier oder einer wichtigen Datei. So entsteht Stress. Lesen Sie weiter.

Selbstpräsentation im Beruf: Wie Sie im Internet erfolgreich sind

Das Internet erfüllt den Wunsch nach Sichtbarkeit: Berufstätige können Netzwerke knüpfen, aber auch sich und das eigene Fachwissen darstellen. So überzeugen sie potenzielle Arbeitgeber und Kunden. Doch damit die Onlinepräsenz zum Erfolg wird, braucht es eine Strategie und viel Engagement. Lesen Sie weiter.

Wie der Berufseinstieg mit Bachelorabschluss gelingt

Nach dem Bachelorstudium in den Beruf: Wer sich dafür entscheidet, hat gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Obwohl immer noch ein großer Anteil der Hochschulabsolventen ein Masterstudium anschließt, ist dies aus Sicht der Unternehmen in vielen Fällen nicht notwendig. Entscheidend für den Erfolg beim Berufseinstieg ist besonders die praktische Erfahrung. Lesen Sie weiter.

Ausstrahlung im Beruf: Wie Sie Ihr Charisma verbessern

Beim Vorstellungsgespräch oder bei der Präsentation im Meeting: Oft entscheidet eine positive Ausstrahlung über den beruflichen Erfolg. Einige haben ein natürliches Charisma. Aber auch, wer nicht damit gesegnet ist, kann bewusst an seiner Außenwirkung arbeiten. Lesen Sie weiter.

Wie Sie eine Telefonkonferenz erfolgreich führen

Störungen im Hintergrund und die Aufmerksamkeit im Sturzflug: Telefon- und Videokonferenzen haben ihre Tücken. Dabei sind sie im beruflichen Alltag oft die Alternative zum Meeting vor Ort. Denn sie sparen Kosten und Zeit. Um aber erfolgreich zu sein, müssen sich die Teilnehmer disziplinieren. Lesen Sie weiter.

Problemfall Chef: Wie Sie Konflikte mit Ihrem Vorgesetzten lösen

Chefs können zum Problemfall werden: Der eine traut keinem Mitarbeiter etwas zu und will alles kontrollieren. Dem anderen kommt nie ein Wort der Wertschätzung über die Lippen, kritisiert dafür aber alles und jeden. Dabei entscheidet gerade das Verhältnis zum Vorgesetzten, ob die Teammitglieder motiviert sind oder sich nach einem neuen Job sehnen. Lesen Sie weiter.

Berufliche Sehnsucht: Wie Sie Ihr Ziel mit Gelassenheit erreichen

Wenn Sie sich beruflich neu orientieren wollen oder vielleicht sogar eine Selbstständigkeit anstreben, dann sollten Sie sich auf dieses Projekt fokussieren und Anderes loslassen. Wer sich zum Beispiel über die Dinge aufregt, die er nicht in der Hand hat, vergeudet seine Kraft statt sie in sein Projekt zu stecken. Lesen Sie weiter.

Tabus im Beruf: Ungeschriebene Regeln im Unternehmen

Als Erster in den Feierabend gehen … das ist eins von vielen Tabus im Berufsleben. Die stillschweigend praktizierten Normen des Joballtages sind nicht überall gleich. Denn die Unternehmenskultur entscheidet, welche ungeschriebenen „Gesetze“ gelten. Aber nicht für jeden im Betrieb sind die Regeln gleich. Lesen Sie weiter.

Selbstständigkeit: Wie Frauen erfolgreich gründen!

Frauen entscheiden sich immer öfter für eine Unternehmensgründung. So hat sich die Zahl der selbstständigen Frauen in Deutschland in den letzten zehn Jahren deutlich erhöht und lag 2012 bei knapp 1,4 Millionen. Allerdings macht ihr Anteil an den Selbstständigen insgesamt nur gut ein Drittel aus. Auch starten Gründerinnen mit weniger Kapital und verfügen im Durchschnitt über ein geringeres Einkommen als Gründer. Sie nennen außerdem häufiger nicht finanzielle Motive für ihre Existenzgründung. Lesen Sie weiter.

Der beruflichen Sehnsucht entgegen: Sich ein Zwischenzeugnis ausstellen

Bei der Umsetzung beruflicher Sehnsüchte und Träume ist es mit einer einmaligen Planung nicht getan. Ständig ändern sich die Rahmenbedingungen, dauernd ergeben sich neue Herausforderungen. Außerdem wächst die Erfahrung. All das sollten Sie reflektieren und in Ihrer Planung berücksichtigen. Wenn Sie das berufliche Ziel erreichen wollen, ist es deshalb hilfreich, sich immer wieder ein Zwischenzeugnis auszustellen. Lesen Sie weiter

Duzen oder Siezen im Beruf: Unternehmenskulturen verändern sich

Per Du mit dem Chef und ohne Dresscode: Was früher im beruflichen Alltag die Ausnahme war, setzt sich immer mehr durch. Und das gilt nicht nur für die Startup-Szene, in der lockere Umgangsformen und flache Hierarchien schon immer dazugehörten. Auch in weltweit agierenden Konzernen findet ein Umdenken statt. Dabei geht es nicht nur um den formalen Umgang miteinander, sondern vielmehr um ein neues Verständnis von Führung. Lesen Sie weiter

Auf dem Weg zur beruflichen Sehnsucht: Sich belohnen!

Wer seinen beruflichen Sehnsüchten nachgeht, der braucht einen langen Atem. Gerade bei großen Zielen wie einem Neuanfang im Job sind sehr viele Schritte nötig, um das Angestrebte zu erreichen. Dabei wird es Rückschläge und Misserfolge geben … Zeiten, in denen scheinbar nichts vorwärtsgeht. Um dennoch motiviert zu bleiben, ist es wichtig, sich immer wieder bewusst zu belohnen. Lesen Sie weiter

Jobs in der Kreativwirtschaft: Der Weg führt oft in die Selbstständigkeit

Kreativ und innovativ: Das sind die Menschen in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Ihre konkrete Tätigkeiten und Berufsprofile könnten unterschiedlicher nicht sein. Denn Designer gehören ebenso dazu wie Softwareentwickler, Künstler oder Schriftsteller. Lesen Sie weiter

Authentisch sein: So erkennen Sie Ihre echten Sehnsüchte im Beruf

Die Sehnsucht ist ein Wegweiser zu mehr beruflicher Zufriedenheit. Doch das ist nur dann der Fall, wenn es sich wirklich um Ihre eigenen Träume handelt! Wer den Wünschen anderer folgt, der wird wahrscheinlich weniger Erfüllung finden, auch wenn er das vorgebliche Sehnsuchtsziel erreicht hat. Deshalb ist Authentizität ein wichtiger Gradmesser, ob wir uns auf dem richtigen Berufsweg befinden. Lesen Sie weiter

Mentales Training: Für den Erfolg in Sport und Beruf

Erst die EM, dann Olympia und Paralympics: Dieser Sommer steht im Zeichen des Sportes. Viele bewundern die Spitzensportler für ihre Höchstleistungen. Manche wünschen sich insgeheim ähnliche Erfolge im Beruf. Neben Talent und hartem Training sind auch psychologische Faktoren für einen Sieg entscheidend. Deshalb wird die Sportpsychologie immer wichtiger. Ihre Erkenntnisse können auch im normalen Berufsalltag helfen. Lesen Sie weiter

Der beruflichen Sehnsucht entgegen: So überwinden Sie Hindernisse!

Den eigenen Träumen und Sehnsüchten näherkommen: In diesem Ziel sind wir Menschen uns sehr ähnlich. Es gibt aber noch eine weitere Gemeinsamkeit: Der Plan zur Verwirklichung funktioniert meist nicht so störungsfrei und perfekt, wie wir uns das wünschen! Ständig tauchen Hindernisse auf. Doch diese Hürden lassen sich umgehen! Statt sich über sie zu ärgern, ist es hilfreich, die Hemmnisse zu analysieren. Denn erst dann lassen sich geeignete Gegenstrategien finden! Lesen Sie weiter

Tango, Billard & E-Sport: Das Hobby zum Beruf machen

Den Lieblingssport zum Beruf machen: Ein Traum von vielen. Die Möglichkeit dazu bietet nicht nur der Breitensport. Auch in Nischen lässt sich mit der eigenen Passion für Sport und Tanz beruflich durchstarten. Das gilt für Billard und E-Sport genauso wie für den Tango Argentino. Lesen Sie weiter

Berufliche Sehnsucht umsetzen: Mit neuen Gewohnheiten gelingt es Ihnen!

Die eigene Sehnsucht leben … eine schöne Vorstellung! Doch wer ernsthaft Träumen und Wünschen nachgehen will, muss bereit sein, etwas dafür zu tun. Er muss handeln! Das bedeutet in vielen Fällen, sich aus der eigenen Komfortzone herauszubegeben. Ein Problem ist dabei oft, dass wir Menschen sehr bequem sind. Um dauerhaft Neues zu tun, brauchen wir deshalb neue Gewohnheiten! Diese helfen uns, Schritt für Schritt auf unser Sehnsuchtsziel zuzusteuern. Die alten Automatismen dagegen halten uns in der Regel davon ab! Lesen Sie weiter

Auszeit vom Beruf: So gelingt das Sabbatical

Zwei, drei Wochen Jahresurlaub reichen nicht immer. Wer große Träume wie eine Weltreise verwirklichen will und nicht bis zur Rente warten möchte, braucht mehr Zeit. Ein Sabbatical – eine mehrmonatige oder gar einjährige berufliche Auszeit – bietet diese Möglichkeit … vorausgesetzt, der Arbeitgeber ist einverstanden! Lesen Sie weiter

Berufliche Sehnsucht verwirklichen: So planen Sie Ihren Weg zum Ziel

Sie haben sich vorgenommen, Ihrem Traum nachzugehen? Ich kann Sie zu dieser Entscheidung nur beglückwünschen! Wenn Sie Ihrer Sehnsucht folgen möchten, wird das nur Schritt für Schritt gehen! Und dafür brauchen Sie einen Plan! Vielleicht schrecken Sie jetzt schon ein wenig zurück. Denn viele verbinden mit Sehnsucht pure Emotion und nicht so etwas Nüchternes wie ein organisiertes Vorgehen! Doch ich kann Ihnen versichern: Wenn Sie professionell – also möglichst strukturiert – handeln, kommen Sie am Besten vorwärts. Lesen Sie weiter

Zeitmanagement-Tipps: Wider die Zeitfresser im Berufsalltag

Laufend eingehende Nachrichten auf dem Smartphone, allzu viele Meetings und die ständige Suche nach wichtigen Papieren: Ganz unterschiedliche Zeitfresser durchlöchern den Arbeitsalltag und verhindern, dass Berufstätige ihre eigentlichen Aufgaben effektiv erledigen können. Lesen Sie weiter

Existenzgründung: Sich selbstständig machen mit Yoga

Sein persönliches Interesse zum Beruf machen … und das als Selbstständiger: Für viele Menschen ein attraktiver Weg. Sie können zum Beispiel im Bereich Gesundheit und Prävention als Yogalehrer arbeiten. Doch um erfolgreich zu sein, sind nicht nur Fachkenntnisse gefragt, sondern auch unternehmerische Fähigkeiten. Lesen Sie weiter

Von der Sehnsucht zum Ziel: Eine Perspektive entwickeln

Sie sehnen sich nach einer sinnvollen Arbeit? Sie wollen endlich Ihren Traumberuf aus der Kindheit verwirklichen? Oder Sie sehen in Ihrem aktuellen Beruf keine Perspektive und möchten noch einmal neu durchstarten? Dann haben Sie Ihre Sehnsucht schon gespürt, die Sehnsucht nach etwas Anderem, Neuem! Doch die allein reicht nicht, um daraus eine handfeste Perspektive zu gewinnen. Um das zu erreichen, müssen Sie ein Ziel entwickeln. Lesen Sie weiter

Neid und Missgunst im Beruf: Wie Sie negative Gefühle überwinden

Die spitzen Bemerkungen der Büronachbarin, die scharfe Kritik des Kollegen … all das kann viele Gründe haben. Häufig verstecken sich hinter diesem Verhalten Neid und Missgunst. So nachvollziehbar die Emotionen im Einzelfall auch sein mögen: Sie können die Atmosphäre am Arbeitsplatz nachhaltig vergiften. Mit den richtigen Strategien lassen sich aber destruktive Verhaltensweisen in Schach halten. Lesen Sie weiter

Richtig gut präsentieren im Beruf: Vorbereitung und Strategie zählen

Seine Arbeitsergebnisse präsentieren, in einem Meeting Rede und Antwort stehen: In immer mehr Berufen gehört das zum Joballtag. Doch viele haben Angst davor. Sie geraten ins Schwitzen, verlieren den roten Faden oder verkaufen sich unter Wert. Doch mit der richtigen Strategie lässt sich die Panik vor dem Auftritt effektiv bekämpfen. Lesen Sie weiter

Sehnsucht im Beruf: Der Wegweiser zu mehr Zufriedenheit

Wir Menschen haben Wünsche, Träume und Sehnsüchte. Wir sehnen uns etwa nach Liebe, Zuneigung und Anerkennung. Viele erhoffen sich all das von ihrem Privatleben: von ihren Partnern, Freunden und der Familie. Andere haben auch Sehnsüchte, die sich auf ihren Beruf beziehen. Sie arbeiten etwa als Verwaltungsangestellte und träumen davon, Schriftstellerin zu werden. Oder sie machen einen Nine-to-five-Job und würden am liebsten als digitale Nomaden die Welt bereisen. Sie fühlen sich in ihrem Job wie in einem Hamsterrad, suchen aber Sinn und Erfüllung.  Lesen Sie weiter